44. Rosenthaler Herbst / Erntedankfest 2017, Freitag, 15. September bis Sonntag, 17. September 2017

1230-2017, 787 Jahre Rosenthal

- Programmheft NEU!                    - Presseerklärung Erste + Zweite                       - Anwohnerinfo

                (geringe Auflösung - eingeschränkte Bildqualität)

Wappen

Wappen.JPGDas Wappen von Rosenthal
Ein Wappen mit landwirtschaftlicher Symbolik.
In Grün, schwebend, eine einfache goldene Getreidegarbe, die von einem zur Schleife gebundenen roten Band zusammengehalten wird.

Das Wappen der ehemaligen nördlichen Vorortgemeinde Berlins umfasste das alte Dorf Rosenthal, die Kolonie Nordend(e) und die Landhauskolonie Wilhelmsruh.
 
 
 
 
Dieses Wappen verwendet der Bürgerverein für den Ortsteil Rosenthal, aufgrund des Nachweises in Form eines dendrochronologischen(Holz-)Gutachtens vom Deutschen Archäologischen Institut aus dem Jahre 1998, dass der Ort mindestens seit  1230 existiert.
 
 
 
 
 


   
 
 
Ein weiteres Wappen existiert, offensichtlich als Sammelmarke eines Kaffeeherstellers.
Bisher konnte nicht nachgewiesen werden, ob dieses Wappen so tatsächlich offiziell verwendet wurde.
Die Wahrscheinlichkeit ist aber eher gering.
 





 
 
Ein anderes Wappen ziert noch heute den Eingangsbereich unserer alten Dorfkirche. Es hat Friedrich I., König in Preußen von 1701 bis 1713 und Sohn des Großen Kurfürsten, nach seiner Krönung  beim Umbau der Kirche (ca. 1705), ursprünglich im Kirchenschiff, anbringen lassen. Er hatte den Umbau veranlasst im Rahmen seines Patronatsrechts für Rosenthal.